Messeunterstützung als Ad-hoc-Aktion … und mal eben nach Paris düsen

candid on tour, Fachliches Kommentare (2)

Meistens sind unsere Messebesuche lange im Voraus geplant, und wir können sowohl die Reiseplanung als auch die Kommunikationsmaßnahmen, mit denen wir unsere Kunden unterstützen, mit genügend Vorlauf planen und umsetzen. Mein Besuch auf der internationalen Baufachmesse Intermat in Paris diese Woche kam allerdings sehr überraschend, denn die Anfrage nach Vor-Ort-Unterstützung erhielten wir genau eine Woche vor Messebeginn. Die Weichen dafür hatten wir jedoch selbst gestellt – mit ein paar Vorschlägen zur Messe-Kommunikation für unseren Kunden Rolls-Royce Power Systems / MTU. Dieser wollte unsere Vorschläge auch umsetzen, aber es mangelte an Kapazitäten. Ein klarer Fall für candid!

Und schon ging es los: Ein Fotograf musste gefunden werden, mit dem wir die Stände der OEM-Partner unseres Kunden besuchen sollten. Das Ziel: ein Flickr-Album mit Bildern der Maschinen mit den neuen MTU-Motoren – die auch als Basis für Tweets und Posts auf diversen Social-Media-Kanälen dienen sollten. Und diese galt es auch soweit möglich im Vorfeld vorzubereiten. Dann noch schnell ein paar Journalisten kontaktieren, um Interviews mit unserem Kunden zu vereinbaren, und diverse organisatorische Vorbereitungen treffen.

Intermat-2015_MTU-Stand_1

Das Fotoshooting begann am MTU-Stand.

Amazing gallery!

Um es kurz zu machen: Dank einer hervorragenden Teamarbeit haben wir alles geschafft, und am Montagmorgen um vier Uhr saß ich im Zug nach Paris. Fast zeitgleich mit mir traf auch unser Fotograf aus Nizza an der Messe ein, und wir konnten gleich mit dem Fotoshooting loslegen. Es entstanden schöne Bilder, die noch am selben Abend an den Kunden übermittelt werden sollten. Fast wären wir an der lahmen WLAN-Verbindung gescheitert, aber schließlich gelang es doch noch, die Bilder hochzuladen, und am nächsten Tag war das Album auf Flickr online. Bald folgte das erste Lob von der Messe und einem Fachmagazin:

Intermat-2015_Lob-Tweet_1

Intermat-2015_Lob-Tweet_2

Geschichten recherchieren

Am zweiten Messetag habe ich mich ganz unserem weiteren Auftrag gewidmet: erste Inhalte für Anwendergeschichten recherchieren und die dafür nötigen Kontakte knüpfen. Da ich mich bei allen OEM-Ständen schon am Vortag angekündigt hatte, lief auch das reibungslos, und ich bin mit vielen Ideen, einem vollen Notizblock und müden Beinen nachmittags in den TGV Richtung Heimat gestiegen.

Intermat-2015_Bell-Muldenkipper

Besuch bei Bell Equipment und die Aussicht vom Muldenkipper B50E genießen

Intermat-2015_Magni_Außengelaende

Besuch beim OEM-Kunden Magni Telescopic Handlers, der den weltweit höchsten Teleskoplader präsentierte

Von Paris habe ich in den zwei Tagen nicht viel gesehen, denn erstens liegt der Parc des Expositions ca. 30 km außerhalb vom Zentrum, und zweitens habe ich an meinem einzigen freien Abend mit dem WLAN gekämpft, anstatt mich in das Pariser Nachtleben zu stürzen. Aber dazu wäre ich ohnehin zu müde gewesen!

Mein Fazit: Trotz einer extrem kurzen Vorbereitungszeit war unser Messeeinsatz ein voller Erfolg – nicht nur aufgrund der erhöhten Präsenz unseres Kunden auf diversen Social-Media-Kanälen, sondern auch im Hinblick auf die schönen Storys, die wir in den kommenden Wochen und Monaten werden schreiben können.

Intermat-2015_Presse-Kiosk

Einblick in Baufachmedien aus aller Welt. Braucht ihr schöne Geschichten? Dann meldet euch bei uns!

Intermat-2015_Cyber Area

An der Cyber Area ging es eher ruhig zu. Wer etwas Freiraum hatte, den zog es eher nach draußen in die Mittagssonne.

Intermat-2015_Spielwiese

Gleich am Eingang gab es eine Spielwiese, an der sich große Jungs stundenlang mit ferngesteuerten Modellbaggern und anderen Fahrzeugen beschäftigen konnten. Wie viele von ihnen wohl nie den Rest der Messe sahen?

 

Über Andrea Finkel

Die Komma-Queen: begeistert sich für alles, was mit Sprache zu tun hat – auch Grammatik und Rechtschreibung. Komplexe Themen wecken ihren Ehrgeiz.

» candid on tour, Fachliches » Messeunterstützung als Ad-hoc-Aktion … und...
Am 24. April 2015
Von
, , , ,

2 Antworten auf "Messeunterstützung als Ad-hoc-Aktion … und mal eben nach Paris düsen"

  1. Grüße vom Fotografen aus Südfrankreich! Es ist eine reine Freude, mit Candid zu arbeiten. Die Organisation stimmt, und die Zuverlässigkeit ist vorbildlich. So einen Kooperationspartner wünscht man sich!

  2. Andrea sagt:

    Vielen Dank für das Lob – das ich gerne zurückgebe: Es war auch für uns eine Freude, mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Gerne wieder, wenn sich eine Gelegenheit ergibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »