Barcelona: GFT-Besuch mit Blick ins Grüne

candid on tour Kommentare (0)

Wer kennt die bekannte Redensart „etwas durch die rosarote Brille“ sehen nicht? Wir bei candid wissen dank des HBDI-Workshop mit Margot Jantzen, dass wir die Welt wirklich in bestimmten Farben sehen bzw. gewisse Denkstilpräferenzen besitzen. Zugegeben, Rosarot gehört nicht zu den Farben, die den vier Typen zugeordnet werden. Dafür aber Rot, Gelb, Blau und Grün. Da sich meine Kolleginnen bereits mit den anderen Farben in ihren Blogbeiträgen auseinandergesetzt haben, bleibt mir nur noch das strukturierende, planende und zuverlässige Grün.

Grünes Barcelona

„Auf der Suche nach mehr Gelb“ war der Grund unserer Reise ins sonnige Barcelona. Doch bevor wir uns von der Designstadt inspirieren lassen konnten, musste vorab eine Menge an Organisationsarbeit geleistet werden. Flüge und Unterkunft buchen, online einchecken, Parkplatz reservieren und natürlich auch einen Ablaufplan für unseren Aufenthalt in Barcelona erstellen. Zum Glück sind wir alle geübt im Abarbeiten von To-Do-Listen und dank Elke, die Sandra bei den Vorbereitungen unterstützte, hat alles einwandfrei geklappt.

GFT Spanien

Am ersten Tag stand ein Besuch bei GFT IT Consulting, einem internationalen Anbieter von IT-Lösungen und -Dienstleistungen für Banken und Versicherungen, im 20 Kilometer entfernten Sant Cugat del Vallès auf dem Plan. Für Sandra bedeutete dies ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Arbeitgeber. Francisco Blas, verantwortlich für die externe Kommunikation bei GFT stellte uns das Unternehmen vor, gab uns einen Einblick in die interne und externe Kommunikationsarbeit, erklärte uns die Medienlandschaft in Spanien und führte anschließend durch die Räumlichkeiten, selbstverständlich nicht ohne uns vorher noch mit Tapas versorgt zu haben. ¡Viva España! Sehr lecker. Danke noch einmal dafür. Was mir nachhaltig im Gedächtnis geblieben ist? Ganz klar, dass GFT trotz der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien und der wirtschaftlichen Krise ein stetiges Wachstum aufweisen kann und mittlerweile in Spanien sogar größer ist als die Zentrale in Deutschland. Dass diese positiven Neuigkeiten einfacher in der Presse unterzubringen sind, ist für Francisco Blas nicht verwunderlich. Auch spannend war es zu erfahren, wie sich die kulturellen Unterschiede auf die Arbeit auswirken. So macht es in Spanien generell wenig Sinn, eine Pressemitteilung Anfang August zu versenden, da der August der kollektive spanische Ferienmonat ist. Die deutsche Zentrale muss dies wissen und beachten, da die Meldungen, die in diesem Zeitraum verschickt werden, kein großes Mediengehör finden werden.

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass man von dem Konferenzzimmer direkt auf den benachbarten Golfplatz schauen konnte? Ein Besuch mit Blick ins Grüne eben. 🙂

  • IMG_8038
  • IMG_1905
  • IMG_8088
  • IMG_8125

Über Jasmin La Marca

Die Augs(ch)burgerin mit italienischem Migrationshintergrund liebt es, Texte fürs Netz zu schreiben. Bloggen, skypen, twittern und natürlich facebooken: Social Media – *thumbs up* --> gefällt mir

» candid on tour » Barcelona: GFT-Besuch mit Blick ins...
Am 19. Mai 2014
Von
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »