Porträt

Challenge bestanden

Pinnwand Kommentare (7)

Das Jahr ist gerade zwei Wochen alt und ich habe schon eine erste Challenge bestanden. Hin und wieder verlasse ich meine Komfortzone ganz bewusst, um etwas Neues zu lernen und neue Erfahrungen zu machen. Deshalb habe ich mich ganz spontan angemeldet, als ich auf irgendeiner Social-Media-Plattform zufällig auf die Illustrator-Porträt-Challenge von Astrid Rabus stieß.

Von der Handzeichnung zur kolorierten Vektor-Grafik in Adobe Illustrator

Seit dem Kunstunterricht in der Schule – und das ist rund 30 Jahre her – hatte ich nicht mehr gezeichnet. Kein Wunder: Mein Talent liegt eher bei Sprache und Text, also in der linken Gehirnhälfte. Das visuelle Denken und die Bilderwelten, die in der rechten Gehirnhälfte verankert sind, sind nicht so stark trainiert. Ob sich die Synapsen nach all den Jahren ein bisschen kitzeln und aktivieren lassen? Sie lassen! Innerhalb von fünf Abenden habe ich ein Bleistiftporträt gezeichnet, dieses digitalisiert und vektorisiert und es mit Adobe Illustrator koloriert und weiter bearbeitet – ein Programm, das ich nie zuvor benutzt habe.

Mit allen Registern der Technik

Dazu hat Astrid für jeden Tag eine Aufgabe vorbereitet und mit allen Registern der Technik begleitet. Jeden Morgen erwartete mich eine Teilaufgabe inklusive Erklärvideo per E-Mail. Im Laufe des Tages posteten die Challenge-Teilnehmer ihre Ergebnisse in eine geschlossene Facebook-Gruppe. Schnell entstand dort eine engagierte Community aus knapp 400 Mitgliedern – eine bunte Mischung aus Kreativen, Illustratoren, Grafikern, (Mode-)Designern, Hobby-Nähern und eben auch völlig Fachfremden wie mir. Es wurde munter gelikt, kommentiert und gegenseitig geholfen. Auch Administratorin Astrid klinkte sich ein, beantwortete einmal am Tag per Facebook-Live Fragen und gab zusätzliche Tipps. Auffallend: Die Kommunikation in der Gruppe war von hohem Respekt und Wertschätzung geprägt. Die Ergebnisse waren aber auch durchweg beachtenswert und trotz gleicher Technik erstaunlich vielfältig. Ergänzend veranstaltete Astrid zwei Live-Webinare mit unterschiedlichen Inhalten, in denen sie sowohl zusätzliche Illustrator-Kniffe präsentierte als auch ihre Online-Kurse vorstellte.

E-Mail-Challenge als Marketing- und Vertriebsinstrument

Denn was man von Astrid auch noch lernen kann, sind Marketing und Vertrieb. Diese Challenge war eine überzeugende und unaufdringliche Art, für ihre Kurse zu werben. Schließlich hat sie unglaublich viel Wissen und Zeit mit den Teilnehmern geteilt – und das kostenlos. Schon allein deswegen berichte ich hier gerne von meinen Erfahrungen und empfehle diese Kurse gerne weiter.

Leidenschaftliche Illustratorin und professioneller Coach

Ich tue das auch, weil Astrid großes didaktisches Talent besitzt. Sie versteht es, mit ihrer Leidenschaft fürs Zeichnen, für Illustration und das Programm Adobe Illustrator anzustecken. Ihr Anspruch ist es, Teilnehmer mit unterschiedlichen Vorkenntnissen mitzunehmen, so dass jeder etwas lernt. Sie ermutigt die Anfänger, bestätigt die Fortgeschrittenen und motiviert alle Tag für Tag, mit großem Spaß dran zu bleiben. Und das gelingt ihr großartig. Dabei nutzt sie die verschiedenen technischen Plattformen professionell und jongliert in ihrem „Fernsehstudio“ routiniert mit verschiedenen Bildschirmen und Anwendungen. Und wenn die Technik mal nicht will, lässt sie sich auch nicht aus der Ruhe bringen. Sie findet eine Lösung und überbrückt bis dahin mit ihrer sympathischen Art zu plaudern.

All das und die Gruppendynamik, die sich aus der zeitlich übersichtlichen und begrenzten Challenge entwickelte, haben mich begeistert. Es war fordernd, lehrreich und mitunter auch anstrengend, wenn ich mir die Abende und teilweise auch Nächte damit um die Ohren geschlagen habe, auszuprobieren und immer wieder neue Varianten zu testen. Und es hat sehr viel Spaß gemacht, in so kurzer Zeit so viel Neues lernen zu dürfen. Danke, liebe Astrid!

Astrid Rabus ist freiberufliche Designerin und Illustratorin. Sie hat in Berlin Mode-Design studiert und danach viele Jahre bei Adidas im Schuh- und Kleidungsdesign gearbeitet. Auf ihrem Blog www.lieblingsbusiness.de teilt sie ihre Erfahrungen als Freiberuflerin und bietet Kurse und Coachings an, die Kreativen dabei helfen, effizienter zu arbeiten. Sie lebt mit ihrer Familie in Herzogenaurach.

Hier der Entstehungsprozess meiner Illustration. Ich finde, das Ergebnis ist ganz passabel. Was meint Ihr?

Illustrator-Challenge: Bleistiftskizze

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Anfang war die Bleistiftskizze.

 

 

Porträt

Ergebnis von Tag 1: das Moodboard mit vektorisierter Linienzeichnung, digitalisiert in Adobe Illustrator

Porträt

Tag 2: Farbflächen

Porträt

Tag 3: kolorieren und zeichnen (Lichtpunkte in den Augen, Sommersprossen, Falten im Haarband, Kragen geschlossen)

Porträt

Tag 4: eigene Muster anlegen

Tag 5: Entfernen der schwarzen Linien, Einfügen von Schatten – schon ganz schön anspruchsvoll, damit haben selbst die Profis in der Challenge gekämpft. Hebe ich mir für die nächste Illu auf.

Über Sandra Strüwing

Kommunikatorin und Netzwerkerin aus Leidenschaft. Liebstes Hobby und persönlicher Anspruch: candid communications.

» Pinnwand » Challenge bestanden
Am 14. Januar 2018
Von
, ,

7 Antworten auf "Challenge bestanden"

  1. Petra sagt:

    Kreativ bleibt ebenkreativ

    Sehr hübsch geworden! Ich müsste auch gleich an dein Foto denken, als ich die Zeichnung im FB gesehen habe!!

    Doch: Wo sind deine Sommersprossen?????

    Liebe Grüße.ße
    Petra

  2. Sandra sagt:

    Tatsächlich: Bei Tag 2 sind die Sommersprossen da, bei Tag 3 nicht mehr. Hab ich wohl eine andere Variante für den Blog exportiert und abgespeichert.

  3. Harald Söll sagt:

    Klasse Sandra. Neben meinem Arbeits-, Ess- und Hobbytisch macht sich ein Spruch mal breit, mal schmal, groß und klein. Oft überwältigt er mich einfach. Ist Ansporn. Meistens und ich will ehrlich sein, ganz einfach Trost: „Art washes the dust of every day life from my soul“. Picasso hat aber nicht nur meine Seele gmeint

  4. Su Franke sagt:

    Unglaublich, wie wir mehrere hundert Kilometer entfernt, ähnliche Ideen haben. Bei mir steht im Frühling auch Zeichnenlernen auf dem Plan. Skizzen von Ideen, ist bei mir das Ziel. Ich mache das schon, kann sie aber nicht zeigen 😉 Was man von deiner neuen Fähigkeit nicht sagen kann. Sehr sehr cool. Ein bisschen stolz auf dich, auch wenn das doof klingt.

  5. […] begann mit der Illustrator-Porträt –Challenge, an der meine Kollegin Sandra teilgenommen hat. Sie selbst war begeistert von der kostenlosen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »