Der 8.8. – Augsburg hat frei! 8 interessante Punkte rund um das Hohe Friedenfest

Augschburg Kommentare (2)

1)  Ja, es ist richtig: Augsburger Geschäfte, Büros, Kindergärten und Co haben am 8.8. geschlossen. Das freut die, die in Augsburg arbeiten und ärgert die am meisten, die zwar in Augsburg wohnen aber im Umland ihre Arbeitsstelle haben. Sandra kam zum Beispiel als Arbeitnehmerin nie in den Genuss dieses Feiertags, heute als Arbeitgeberin darf sie sich für ihre Angestellten freuen. 😉

2)  Darum sollte man hier arbeiten: Weil Augsburg die Stadt mit den meisten gesetzlichen Feiertagen in Deutschland – und womöglich in der ganzen Welt (das ist aber reine Hypothese) – ist. Und natürlich weil es die schönste kleine Großstadt Deutschlands ist.

3)  Die geschichtlichen Fakten: Das Augsburger Hohe Friedensfest wird seit 1650 alljährlich am 8. August gefeiert. Dieses Jahr zum 364. Mal. Die Protestanten Augsburgs feierten damals zum ersten Mal ihre im Augsburger Religionsfrieden (1555) formulierte und im Westfälischen Frieden (1648) errungene Gleichberechtigung mit der Römisch-Katholischen Kirche. Am 8. August 1629 war ihnen nämlich die Ausübung ihres Glaubens offiziell untersagt worden. Es war somit das offizielle Ende ihrer Unterdrückung während des Dreißigjährigen Krieges.

4)  Warum das heute immer noch wichtig ist? Die Stadt Augsburg formuliert es so: „Die Herausforderungen, die sich damals mit der Koexistenz der beiden christlichen Konfessionen verbanden, liegen für die Stadt Augsburg mit ihren über 40 % Bürgerinnen und Bürgern mit Zuwanderungsgeschichte heute in der Auseinandersetzung mit gesellschaftlicher Vielfalt. Diese aktiv zu gestalten, versteht die „Friedensstadt Augsburg“ als Auftrag, der sich aus ihrem besonderen historischen Erbe ableitet.

5)  Einer der Höhepunkte des Festes: Die Friedenstafel, die heuer von 12:30 bis 15:00 Uhr auf dem Elias-Holl-Platz gedeckt wird (bei Regen im Oberen Fletz des Rathauses). Sie ist Symbol für die offene und friedliche Begegnung der gesamten Augsburger Stadtgesellschaft. Man bringt Speisen und Getränke von zu Hause mit und teilt sie mit anderen. Idealerweise kommt man dann mit völlig Fremden ins Gespräch – was in Augsburg bekanntlich nicht so einfach ist. Aber wie gesagt, siehe Punkt 2. 😉

6)  Seit 1985 wird außerdem der Preis zum Augsburger Hohen Friedensfest verliehen. Die Stadt Augsburg und die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern ehrt seither alle drei Jahre Persönlichkeiten „für besondere Leistungen zur Förderung interkonfessioneller Gemeinsamkeiten“. Der Preis ist mit 12.500 Euro dotiert und wurde bisher u.a. an Theologen, Politiker, Künstler, karitative Einrichtungen und interkonfessionelle Institutionen verliehen. Die Verleihung, die im Goldenen Saal des Rathauses stattfindet, kann ab 11:30 Uhr auf dem Elias-Holl-Platz per Videoübertragung mitverfolgt werden.

7)  Auch für Kinder ist viel geboten: Der Botanische Garten und der Augsburger Zoo öffnen von 13:00 bis 18:00 ihre Türen für das größte Kinderfest der Stadt, dem Kinderfriedensfest. Familien können sich bei Mitmachangeboten und an Erlebnisstationen spielerisch mit dem Thema Frieden auseinandersetzen.

8)  Und wer es nicht schon geahnt hat: Ja, auch candid communications genießt morgen diesen besonderen Feiertag. Entweder „friedlich“ schlummernd im Bett, bei einem friedvollen Mittagessen oder friedlichen Gesprächen mit der Familie und Freunden. Für unsere Kunden heißt das: Wir sind leider am 8.8. nicht für Sie da, aber Sie dürfen sich für uns freuen! 😉

Wer jetzt neugierig geworden ist, der kann sich im offiziellen Programm noch weitere Highlights rauspicken. Ich denke, ich werde mir die Friedenstafel mal ansehen. Fragt sich nur noch, was ich mitbringe. Irgendwelche Vorschläge? Kommt jemand mit?

Jedenfalls wünschen wir allen Kunden, Geschäftspartnern und candid-Freunden jetzt schon mal ein schönes Wochenende!

Über Daniela Reif-Schülein

candid-Alumni, Weltbürgerin und sesshafte Nomadin, Tech-Geek und Bücherwurm, leidenschaftliche Netzwerkerin und Mama einer kleinen Tochter.

» Augschburg » Der 8.8. – Augsburg hat...
Am 7. August 2014
Von
,

2 Antworten auf "Der 8.8. – Augsburg hat frei! 8 interessante Punkte rund um das Hohe Friedenfest"

  1. Elke sagt:

    Von der Friedenstafel hab ich noch nie was mitbekommen. Shame on me. Wie lang wohn ich schon hier? So ein langes Wochenende bietet sich sich aber auch zuuuu gut an, um mal rauszukommen. Vor allem, wenn alle anderen arbeiten müssen! Naja, dann halt 2015… man braucht ja auch noch Pläne für später…

  2. […] ja auch wirklich nicht das Recht uns zu beschweren. Warum? Da lest ihr am besten die Beiträge von Dani und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »