Wanted: Gastläufer für 4. M-net Firmenlauf

Augschburg Kommentare (2)

Es war wieder soweit. Über 9.000 Läufer hatten sich für den 4. M-net Firmenlauf angemeldet. Darunter natürlich auch wir, candid communications. Da unsere Kollegin Elke aber leider aus persönlichen Gründen (sie genießt gerade die Sonne auf den Azoren) kurzfristig ausgefallen ist, brauchten wir einen Ersatz. Nichts leichter als das für Profi-Kommunikatoren: Ein kurzer Tweet, ein spontaner Follower, der Zeit hatte und schon war das candid-Team vollzählig. Danke an unsere Gastläuferin Martina, die spontan eingesprungen ist. Ein kleiner Hinweis am Rande: Ich wurde auch noch um 6 Sekunden geschlagen. Natürlich von Martina. 🙂

Hier die Unterhaltung auf Twitter. Zugegeben, es war wohl doch nicht nur ein Tweet:

Weitere tolle Bilder und Eindrücke vom Firmenlauf findet ihr übrigens auch online bei der Augsburger Allgemeinen und B4B Schwaben. Und unser Teamfoto solltet ihr ebenfalls nicht verpassen. Wir haben uns dieses Jahr bemüht, den candid-Style zu transportieren. Wie ich finde, ist uns das hervorragend gelungen.

Über Jasmin La Marca

Die Augs(ch)burgerin mit italienischem Migrationshintergrund liebt es, Texte fürs Netz zu schreiben. Bloggen, skypen, twittern und natürlich facebooken: Social Media – *thumbs up* --> gefällt mir

» Augschburg » Wanted: Gastläufer für 4. M-net...
Am 13. Mai 2015
Von
,

2 Antworten auf "Wanted: Gastläufer für 4. M-net Firmenlauf"

  1. Andrea sagt:

    Inzwischen ist ja auch das Digitalmagazin von B4B Schwaben zum FIrmenlauf erschienen, in dem auch unser Team vorgestellt wird (auf Seite 17): http://digitalmagazin.b4bschwaben.de/de/profiles/610b21560ff9/editions/9667dc424ada178da34b/pages/page/17
    Und Jasmin: Nicht ärgern wegen der sechs Sekunden, die du langsamer warst! Ich war im Vergleich zu meiner Vorjahreszeit sogar um ganze sieben Minuten langsamer. Aber ich hatte mir diesmal ja auch das persönliche Motto gesetzt: Nicht schnell, sondern schön wollen wir sein. Mit unseren Haaren ist uns das definitiv gelungen. 🙂

  2. […] darauf Läufer mit türkisfarbenen Perücken entdeckt – das sind nicht wir. Das Siemens-Team fand unsere Outfits vom letzten Jahr vermutlich so toll, dass sie das auch unbedingt machen wollten. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »