„Und Action!“ – Filmdreh in Landau

candid on tour Kommentare (2)

Hinter uns liegen fünf spannende Tage mit Dreharbeiten in Landau. Dort entstanden im Boutique-Hotel Maximilians und an vielen Außen-Locations die ersten Filmaufnahmen mit unserer neu erworbenen Kamera-Ausrüstung. Unser erstes Filmprojekt verdanken wir Petra und Holger Hirsch, den beiden Geschäftsführern des Hotels.

Nachdem Jasmin und ich im Januar gelernt haben, wie man Webvideos macht und wir seit kurzem das richtige Equipment dafür haben, wollten wir nun so schnell wie möglich Erfahrungen sammeln. Dazu bekamen wir mit dem Dreh in Landau eine wunderbare Gelegenheit. Mit Petra und Holger Hirsch sind wir nicht nur als ihre Kommunikationsagentur geschäftlich verbunden, sondern auch freundschaftlich. Als sie von unseren neuen Videoambitionen hörten, waren sie gleich Feuer und Flamme und stellten ihr Hotel für Aufnahmen zur Verfügung.

Von der Idee zum Drehbuch

So startete unser erstes Videoprojekt. Zunächst noch ohne konkreten Plan, was daraus werden wird. Im besten Fall ein Video, das die beiden auch für ihr Hotel-Marketing verwenden können. Auf der Suche nach einer Story, die wir filmisch umsetzen könnten, entstanden die ersten Szenen im Kopf. Gefühlt so an die Tausend. Ein kleiner Teil davon landete in unserem Drehbuch. Es sollte nicht nur um das Hotel selbst und die unterschiedlichen Gäste gehen, sondern auch um das Besondere in der Südpfalz, das die Hotelgäste so sehr schätzen: die vielen Freizeitmöglichkeiten, die schöne Landschaft (oft als „deutsche Toskana“ bezeichnet) und schließlich das allseits präsente Thema „Wein und Genuss“.

Drehplan – spontan ergänzt

Unser Drehplan für fünf Tage war recht sportlich, zumal wir viele wetterabhängige Außendrehs auf dem Programm hatten. Es gab also im Vorfeld jede Menge zu planen. Doch Petra ist vom Sternzeichen wohl ein Wirbelwind, denn sie mobilisierte innerhalb kürzester Zeit nicht nur Hotel-Mitarbeiter, sondern auch Statisten und regionale Lieferanten (z. B. Winzer, Bäcker, Gemüsehändler), die mit einbezogen werden sollten. Und dann hatte sie während der Dreharbeiten weitere gute Ideen, die wir auch noch irgendwie in den engen Zeitplan untergebracht haben. Das Schöne dabei: Diese spontanen Aufnahmen gehören zu denen, die am meisten Spaß gemacht haben. Wie der Dreh vom fahrenden Cabrio aus, um die strampelnden Mountain-Biker von vorn aufzunehmen.

 

Erfahrungen sammeln

Wir haben sehr viel gelernt bei diesen Dreharbeiten. Vor allem, dass die Außenaufnahmen doch recht tückisch sein können. Die Sonne ärgerte uns ein wenig, weil sie immer wieder Verstecken mit uns spielen wollte. Dagegen waren die Drehs mit den Hotel-Mitarbeitern und -Partnern die reinste Freude. Sie agierten so schön locker und natürlich vor der Kamera, obwohl sie doch auch aufgeregt waren und extra vorher noch beim Friseur oder bei der Maniküre waren. Ob es an der Pfälzer Lebensart liegt, dass sie alle so unkompliziert sind?

Wir danken unseren beiden Lieblings-Hoteliers dafür, dass wir mit diesem Filmprojekt so wertvolle Erfahrungen sammeln können. Sie ließen uns nicht nur fünf Tage lang in ihrem Hotel drehen, sondern haben uns zu allen Außendrehs begleitet und sehr viel Zeit und Energie investiert, damit wir uns bei ihnen rundum wohl fühlen. Natürlich ist das Projekt noch nicht zu Ende. Jetzt geht es an das Sichten des Rohmaterials und an den Schnitt. Was am Ende dabei herauskommt? Da sind wir selbst schon sehr gespannt.

Über Andrea Finkel

Die Komma-Queen: begeistert sich für alles, was mit Sprache zu tun hat – auch Grammatik und Rechtschreibung. Komplexe Themen wecken ihren Ehrgeiz.

» candid on tour » „Und Action!“ – Filmdreh in...
Am 24. April 2017
Von
, , , , , ,

2 Responses to „Und Action!“ – Filmdreh in Landau

  1. Liebe Andrea, liebes Candid-Team,

    wir waren sofort „Feuer und Flamme“. Denn wir denken schon lange über einen Film nach. Für Facebook, für unsere Homepage, für YouTube. Das gehört heute zum Marketing eines Hotels einfach dazu.
    Dass wir das Projekt nun mit euch – unserer Lieblingsagentur der ersten Stunde – durchführen konnten, freut uns besonders 🙂

    Von den ersten Absprachen am Telefon an bis zur letzten „Klappe“ – Ihr habt erstklassige Arbeit geleistet!
    Wir dachten, na ja: Da lauft ihr halt mit der Kamera durch unser Maximilians und filmt einen Rundgang. Danach ein paar Außenaufnahmen, dann gehen wir nochmal durch Landau. Ein Blick in den Weinberg. That`s all.

    Tatsächlich gab es im Vorfeld ein ausführliches telefonisches Brainstorming. Später dann ein ebenso ausführliches Briefing. Das Sichten zahlreicher von euch vorselektierter Hotelfilme. Ein letztes Briefing. Und dann ein richtiges ausführliches Drehbuch. Und dazu einen Drehplan. Wow, das haben wir gar nicht erwartet!

    Und hier vor Ort habt ihr das alles zielgerichtet umgesetzt. Dabei auf unseren laufenden Hotelbetrieb, das Wetter, ein Golfturnier, eine Verspätung durch Stau, unsere Sonderwünsche und spontanen Einfälle u. v. m. flexibel und stets gut gelaunt reagiert.
    Also wenn das „Üben“ ist, was machen dann „alte Hasen“? 😉

    Allen „Statisten“ hat der Dreh mit euch viel Spaß gemacht. Ich selbst bin zwar immer noch müde (die Tage waren echt lang. Und „nebenbei“ galt es ja noch ein Hotel zu leiten). Doch auch ich hatte wirklich unglaublichen Spaß.

    Und ja: Die Pfälzer sind ein sehr sympathisches und unkompliziertes Völkchen. Deshalb leben und arbeiten wir ja so gerne hier!
    Alle haben uns begeistert unterstützt. Ihr habt es ihnen aber auch leicht gemacht.

    So, auch wir hier sind sehr gespannt auf die Ergebnisse. Wir wissen, das dauert noch. Doch: „gut Ding……“

    Eure Lieblingshoteliers 🙂

    • Andrea sagt:

      Liebe Petra,
      das freut uns sehr, dass es euch auch so viel Spaß gemacht hat wie uns. Ich habe auch großen Respekt davor, wie ihr so „nebenbei“ auch noch ein Hotel leitet, während ihr die Filmcrew rund um die Uhr versorgt. Und hey, dank euch habe ich endlich mal einen Sonnenaufgang gesehen! Das ist ja normalerweise nicht so meine Zeit zum Aufstehen … 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du kein Spammer bist: *

« »