Das sind Augsburgs Blogs

Augschburg, Fachliches Kommentare (21)

Sie tummeln sich irgendwo da draußen im Netz, recherchieren, sinnieren, schreiben – und das oft ganz großartig. Nur manchmal leider für ganz wenig Publikum. Gemeint sind Augsburgs Blogger. Von denen gibt es reichlich. Man muss sie nur finden. Wir helfen ab jetzt dabei.

Die einen blicken in die Sterne, die anderen in die Tiefen der Kommunalpolitik. Beim einen geht’s um Bausparverträge, beim anderen um die Liebe. Die thematische Bandbreite der Augsburger Blogs ist enorm. Kein Wunder, es sind soooo viele. Rund 80 Blogs über, von und aus Augsburg haben wir bei den Recherchen zu Augsburgs erster Blogparade aufgetan. Unternehmensblogs, Foodblogs, Reiseblogs, Modeblogs, Vereinsblogs und viele mehr. Nur wie die Blogs finden, wenn man gar nicht weiß, dass es sie gibt?

Was würde man da nicht geben für so ein Büchlein, für etwas wie die „Gelben Blogger Seiten“. All die Schreiberlinge kategorisiert nach Branchen, alphabetisch geordnet. Zum Nachschlagen… äh, Nachscrollen.

Et voilà! Da sind sie: Augsburgs Blogger. Zumindest die, die wir finden konnten. Nur wer auf seiner Seite Kommentare erlaubt, ist mit dabei. Und auch nur dann, wenn im vergangenen Jahr zumindest hin und wieder etwas gepostet wurde. Vollständig ist diese Liste sicher nicht, aber ein Anfang. Und sicherlich eine unerschöpfliche Quelle an Informationen und Lesestoff für alle, die sich für Augsburg und Augsburger begeistern. Wobei wir Augsburg großzügig definiert haben und das Umland einfach mit eingemeindet haben. Wer mag, darf gerne weitere Blogs ergänzen.

Augsburger über Augsburg und anderes

  • Augsburg hat so viel mehr zu bieten als man denkt. Sagt Nina Arnold. Die 24-jährige Studenten schreibt daher auf ihrem Blog „About Blank“ über das Leben in ihrer Stadt: über neue Kneipen, Geschäfte und Augsburgs ganz besondere Highlights
  • Die Bakfiets-Family Jessica, Sven, Nicolai and Anouk verzichten aufs Auto und berichten in ihrem englischsprachigen Blog über ihr Leben auf dem Fahrrad in Augsburg.
  • Mike vom Mars kommt eigentlich aus Augsburg und heißt Mike Dogan. Er betrachtet die Welt von oben. Seine Welt. Und in der geht es mal um Entspannungs-Apps, mal ums Küssen oder das Böse in der Welt.
  • Reiner Erben, Referent für Umwelt, Nachhaltigkeit und Migration der Stadt Augsburg, bloggt: über Aktionen seines Referats, politische Entscheidungen und andere nachhaltige Themen – alles aus Sicht des Grünen-Politikers.
  • 2000 Jahre Stadtgeschichte, 270.000 Menschen – das ist viel Inhalt für einen kleinen Blog. Bei „wereallyliveinaugsburg“ gelingt es, das alles unter einen Hut zu bekommen. Marc-Alexander Holtz schreibt mit weiteren Autoren über Flüchtlinge in der Stadt, Homophobie, das Prager Stüberl und vieles mehr. Reinklicken!
  • Michael Klotz beschäftigt sich in seinem privaten Blog „Fallobst-Auxburg“ mit allem, was Augsburg bewegt und gefällt, oder eben nicht gefällt. Er schreibt mal übers Laufen, mal über Tauschbörsen, dann wieder übers Augsburg-Marketing und dann über die Situation der Kreativen in der Stadt. Er interviewt, kommentiert und vermeldet.
  • Rainer ist König von Haunstetten. Immerhin heißt er so und lebt dort. Der Diplom-Informatiker bloggt seit mehr als zehn Jahren über alles, was ihn bewegt: Politik, Kinder, Hobbies und manchmal sogar die Arbeit.
  • Katrin Knoll steht auf Naturkosmetik, Nachhaltiges und mehr. Und sie lässt die Leser ihres Blogs 50percentgreen daran teilhaben, informiert über neue Produkte, gibt Linktipps und berichtet über DIY-Projekte.
  • Thomas Laschyk und Vanessa Magri betreiben die Seite „Der Volksverpetzer“. Mit ihrem Artikel, in dem sie sich provokant mit erfunden Geschichten über Flüchtlinge und deren angebliche Untaten beschäftigten, haben sie 2015 deutschlandweit für Aufsehen gesorgt.
  • Schwabmünchen ist ja fast Ausgburg. Deswegen sind auch die Blogs von Vikoria von Lützau mit in unserer Liste. Bei „Kuchenerbse“ finden Leser Infos rund ums Baby und das Elternsein, über Reisen und auch viele regionale Tipps. Beim Traberblog geht’s – wie könnte es anders sein – ums Traben.
  • Stefan Mack ist Redaktionsleiter bei Hitradio rt.1. In seinem Blog „Augsburgtalk“ schreibt er über alles, was ihm in der Stadt auffällt: über Politik, Plärrer, Panther, den FCA oder über Baustellen.
  • Wer hätte gedacht, dass in Augsburg grüne Zwerge leben? So nennt sich der Blog der Familie Maiwald, die von ihrem Versuch berichtet, ökologisch korrekt, nachhaltig und ohne Müll zu produzieren plastikfrei zu leben.
  • Der stellvertretende Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, Jürgen Marks, kommentiert auf seinem Blog das politische Zeitgeschehen, die Augsburger Stadtpolitik oder journalistische Trends und Entwicklungen.
  • Das Steckenpferd von AZ-Redakteur Gunter Oley ist die Raumfahrt. Interessierte finden in seinem Blog Geschichten rund um Raketenstarts oder den Blick in den Weltraum.
  • Der Weg ist auch das Ziel – das ist das Motto des Blogs Rad(irr)wege. Auch wenn so mancher (Rad-)weg in Augsburg in die Irre führt.
  • Mit Berichten aus seinem Erasmus-Jahr in Schweden fing 2008 alles an. Inzwischen hat Patrick Roocks sein Studium abgeschlossen und promoviert in theoretischer Informatik. Aber keine Sorge, der Blog bietet auch für Leser, die mit präferenzbasierten Datenbanksystemen oder komplizierten Algorithmen nichts am Hut haben, Lesestoff. Denn Patrick schreibt über auch über philosophe Themen, seine Weltanschauungen und seine Reisen – vor allem nach Skandinavien.
  • Für Lea Rothdach ist ihr Blog ein „literarischer Zauberberg, ein schriftliches Sanatorium“. Deswegen wohl auch der eigenwillige Titel. Sie will verarbeiten, was ihr so begegnet „in den Weiten meiner Existenz“. Das Ergebnis sind wortakrobatische, skurrile Episoden aus dem Nachtleben, von gehäkelten Mützen, und aus Augsburg. Lesenswert! Und das, obwohl „memyselfandroy“ eigentlich gar kein Augsburger Blog mehr ist, denn Lea ist kürzlich nach München gezogen. Aber weil die Texte einfach so schön sind, bleibt er drin in dieser Liste.
  • Sylvia Schaab ist PR-Frau und Weltverbesserin. Sie will alles Plastik aus ihrem Haushalt verbannen. In ihrem Blog „Grüner wirds nimmer“ schreibt sie über ihre Erfahrungen und gibt Tipps zu plastikfreien Produkten und Läden.
  • Bloggt er beruflich oder privat? So genau kann man das bei Joachim Schlosser nicht sagen. Er führt bei Elektrobit Automotive ein Team von Informatikern und Ingenieuren, die Automobilhersteller und Zulieferer rund um Themen wie agile Entwicklungsmethoden, funktionale Sicherheit und autonomes Fahren beraten. Gleichzeitig ist der Coach, Hobby-Fotograf, Familienvater. Und über all diese Themen schreibt er auf seinen Blog.
  • “Schwarzfuchs” lebt im Naturpark Augsburg und durchstreift seit 25 Jahren die Westlichen Wälder mit seinem Mountainbike. In seinem Blog dreht sich alles um #adventuredahoam – um Abenteuer vor der Haustüre und manchmal auch im Kopf. Es gibt Tourentipps, Reportagen und mehr zur Region Augsburg, den Alpen und anderen Gebieten.
  • Belinda Steinle ist Online- und Social-Media-Managerin bei der Kreissparkasse Augsburg. Ihr Blog ist allerdings ganz privat. Sie schreibt übers Laufen, Lieben und leckeres Essen. Und legt derzeit offenbar eine schöpferische Pause ein.
  • Stefan Trooyst schaut genau hin – und hat ganz oft die Kamera dabei. Er wirft seinen eigenen Blick auf die Stadt. Im Blog geht es um Augsburg, Street Art und Fahrradkultur. Und jede Menge besondere Bilder jenseits der klassischen Stadtansichten.
  • Wow, was für eine Ehre: Leena Volland und ihr Mit-Autor Forian Schreckenbach sind für ihren Blog über Nachhaltigkeit bereits von den Vereinten Nationen ausgezeichnet worden. Sie geben seit fünf Jahren praktische Tipps, wie man im Alltag umweltfreundlicher leben kann, sie legen den Finger in die Wunde, klären auf und regen zum Nachdenken an.
  • Vinzenz Vietzke schreibt in seinem Blog auf, was ihn bewegt: das 20-Jährige des „No Doubt“-Songs „Just a girl“ zum Beispiel oder Schadenfreude oder das Nexus 4.
  • Claudia Wagner hat 2011 wegen einer längeren Reise begonnen zu bloggen, um Freunde und Familie an ihren Erlebnissen teilhaben zu lassen. Auch nach ihrer Rückkehr hat sie mit der Schreiberei nicht aufgehört. Heute geht es in ihrem Blog um Wanderungen, kulturelle Events und Literaturtipps.
  • Arno Welzel ist Computer-Experte und Fahrradfan – und hat Augsburg ebenfalls verlassen. Nach 40 Jahren in der Stadt. Deswegen wollen wir mal nicht so sein und lassen den Technik- und Computer-Blog in dieser Liste.

Augsburger Einrichtungen und Initiativen

  • Volltreffer, die Schülerzeitung der Albert-Einstein-Mittelschule in Augsburg, erscheint online als Blog. Hier gibt es mal einen Mitschreib-Roman für alle, Umfragen oder Berichte aus dem Schulalltag.
  • Das Architekturforum Augsburg versteht sich als für Jedermann offenen Verein für Architektur, Stadtentwicklung und Denkmalpflege. Im Blog gibt es Infos zu Veranstaltungen, TV- Tipps und Kommentare zur architektonischen Entwicklung in Augsburg.
  • Ohne sie wäre schon so manches Rad auf dem Sperrmüll gelandet. Die Bikekitchen ist ein offenes, unkommerzielles Angebot für Selbsthilfe-Fahrrad-Reparaturen. Werkstatt, Werkzeug und Know-how wird gestellt. In ihrem Blog schreiben die Macher über ihre Arbeit, Termine und Raritäten aus ihrem Radl-Fundus.
  • Die CityFarm ist ein offener Garten mit viel Gemüse und Tieren, in dem jeder vorbeischauen, mit anpacken oder sich einfach ausruhen kann. Er dient der Natur- und Umweltbildung. In ihrem Blog berichten die Betreiber, Benjamin Vogt und Ildikó Reményi-Vogt, über Projekte sowie über die Pflanzen und Tiere.
  • Die kritische Masse („Critical Mass“) haben sie erreicht, wenn sich 15 Radler zusammentun. Dann gelten sie als geschlossener Verband und dürfen unter Einhaltung der Verkehrsregeln gemeinsam auf der Fahrbahn fahren. Das versucht diese Initiative jeden letzten Freitag im Monat ab 18 Uhr. Mit dieser kreativen Form des Straßenprotests will sie auf die Belange der Fahrradfahrer aufmerksam machen. In ihrem Blog schreiben sie über Aktionen und andere Radler-Themen.
  • Sie wollen Sportlehrer werden, Schülern spätern die IT näher bringen oder das CAD-Techniken – jetzt beschäftigen sie sich aber erstmal mit Kultur. Die Studierenden am Staatsinstitut für die Ausbildung zum Fachlehrer haben einen Kulturblog gegründet, der die Website der Bildungseinrichtung mit Beiträgen über Festivals, Theaterstücken oder Vernissagen belebt.
  • Das Fanprojekt Augsburg ist eine Initiative des Stadtjugendrings und wendet sich an junge Fans des FC Augsburg. Im Blog geht es um Veranstaltungen, Termine und Aktionen.
  • Die Augsburger Freifunker wollen unabhängige offene Wlan-Netze in der Stadt fördern. In ihrem Blog informieren sie, wo es solche Netze in der Stadt gibt, was sich politisch auf diesem Gebiet tut und wann sich die Freifunker treffen.
  • Im Blog des Integrationsfachdiensts Schwaben finden Menschen mit Behinderung oder deren Angehörige Tipps und Informationen.
  • Einfach mal einen Roboter bauen oder einen 3D-Drucker anwerfen – im OpenLab in Augsburg kommt das schon mal vor. Der Raum bietet Platz für die Umsetzung von Ideen und das Zusammenkommen verschiedener Bastler-Gruppen. Im Blog dokumentieren die Macher die Ergebnisse.
  • Heike Skok und Jan Weber-Ebnet sind im Auftrag der Stadt Augsburg als Quartiersmanager in Oberhausen-Mitte/Rechts der Wertach tätig. Ihre Aufgabe ist es, die Bewohner über Projekte und Maßnahmen zu informieren wie z.B. den Bau eines neuen Spielplatzes oder ein Stadtteilfest. Ihr Blog ist eine ihrer Plattformen.
  • Darauf dürfen die studentischen Redakteure stolz sein: Ihr Uni-Magazin Presstige hat die höchste Auflage aller bayerischen Hochschulmagazine. Wer lieber Online statt Print liest, bekommt im Blog reichlich Studentenfutter.
  • Was kommt nach der Schule? Ausbildung, Schule oder doch erstmal ein Auslandsjahr? Das tip, die Jugendinformation des Stadtjugendrings Augsburg, gab in seinem Blog „Zwischen Schule und Beruf“ Antworten darauf. Ende 2016 wurde der Blog eingestellt. Die Inhalte – Erfahrungsberichte und allerhand Infos – sind aber noch immer verfügbar.
  • Die Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg sowie der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg informiert in diesem Blog über die Wirtschaftsregion A3, über Unternehmen und Veranstaltungen.

Über Mamas, Babys, Familie, Erziehen und und und

  • Mamas und ihre Handys – das Thema hat Lisa Figas kürzlich sogar überregional Aufmerksamkeit eingebracht. Weil sich die Mutter zweier Kinder in ihrem Blog Luft verschafft hat und ihre Meinung zu einer Kampagne des Landkreises Augsburg gegen Smartphone-Mamas aufgeschrieben hat. Die leidenschaftliche Augsburgerin und Mutter hat aber auch noch andere Themen parat, die Sie auf haushofkind.de oder familylife.rocks behandelt.
  • Jette und Oliver Kilian sind verheiratet, berufstätig, haben zwei Kinder und sind in fast allen Dingen des Alltags gleichberechtigt. Insofern machen sie halbe Sachen. So heißt auch ihr Blog, in dem sie über ihr Leben zwischen Familie, Beruf und so manchem Vorurteil, dem sie begegnen, schreiben.
  • Willkommen im Süssfroschclub! Anja Rattanatray bloggt hier für Familien in und um Augsburg. Sie sammelt hier Termine rund ums Kind, News übers Stillen oder Babyurlaube. Und sie gibt Tipps, in welchen Restaurants und Cafés in der Region Familien besonders willkommen sind.

DIY

  • „Ich rede immer viel und gerne und über viiiiiiele Themen“, sagt Habiba Elkaihel über sich selbst. In ihrem Blog „Craftify My Love“ hat die Augsburgerin jede Menge Gelegenheit dazu. Sie scheibt darin über ihre DIY-Projekte, über selbst gebastelte Osterkarten oder gestrickte Schals. Und sie gibt Einblicke in ihr Seelenleben als Neu-Bloggerin – das alles in englischer Sprache.
  • Die Augsburgerin Margit Viola strickt Mützen, Strampler und kleine Wollmäuse. Wie das geht, verrät sie auf ihrem Blog „Mana-Strickdesign“.
  • Marina Scharrer hat das Nähen für sich entdeckt und präsentiert ihre Werke in ihrem Blog „Metterlink“. Aber nicht nur die. Aktuell geht es in ihren Beiträgen auch um ihr Projekt, ein Jahr lang auf Shoppen zu verzichten und täglich mindestens ein selbstgenähtes Kleidungsstück zu tragen.
  • Im „Mückeblog“ präsentiert Stephanie alltagstaugliche Lösungen, für die Probleme des Alltags: Wie mache ich eine Baumwolljacke wetterfest? Oder wie lässt sich ein Flip-Flop reparieren? Grüne Lebenshilfe aus Augsburg.
  • Der Titel täuscht. Im Blog „Tee und Kekse“ gibt Judith Strußenberg weder Backtipps noch Teeempfehlungen. Sie schreibt über alles, „was man bei Tee und Keksen mit Freunden besprechen kann“: hauptsächlich über ihre DIY-Projekte, über gute Bücher und anstehende Termine.

Food

  • Vom vegetarischen Auberginenauflauf bis zum Dinkel-Frühstücksauflauf: Gülsah Akkaya berichtet auf ihrem Blog über das, was sie in ihrer Augsburger Küche gezaubert hat.
  • Johanna Gaebel mag Streusel, Schokolade und alles, was pink ist. Das sieht man ihrem Blog „My tasty little Beauties“ an. Er ist pink und es geht vor allem um Süßes: Kuchen, Kekse, Törtchen. Die Augsburgerin im Exil beschreibt sich selbst als Backjunkie.
  • Eine Informatikerin am Herd – klar, dass da ein Food-Blog daraus werden muss. Bei Carla Harth ist es „Herbs & Chocolate“ geworden, eine Sammlung fleischloser Rezepte, viele davon vegan. Ein echter Hingucker: Carlas Bilder von ihren selbst gefüllten Brotzeitboxen mittags fürs Büro. Lecker!
  • Vier Augsburger, zwei Paare, eine Idee: go vegan! Wie die Vier ihr Vorhaben durchziehen, ist im Blog „Hüpfgemüse“ nachzulesen. Und es gibt jede Menge Rezeptideen, für alle, die es ihnen gleichtun wollen.
  • Auf ihrem Blog Chestnut & Sage berichtet Julia Herrmann über ihre (meist) vegane und vegetarische Ernährung, zeigt, wo man in fernen Ländern gut essen kann, und bringt uns ein bisschen Esskultur näher.
  • Natürlich schmeckt’s bei Zorica Schruff. So heißt auch ihr Blog, in dem die Mutter von drei Töchtern ausschließlich fleischlose, alltagstaugliche Rezepte mit Zutaten aus der Region und passend zur Saison präsentiert.
  • Kekse gehen immer. Da hat Carina Seuffert schon mal Recht. Und so scrollt man sich in ihrem Blog „Inamiasallerlei“ durch verführerische Bilder und Rezepte von Rübli-Whoopies oder Johannisbeer-Scones. Dazwischen gibt es Deftiges und auch mal einen Blick hinter die Kulissen.
  • Elke Thiergärtner ist 2013 endgültig auf vegane Ernährung umgestiegen. In ihrem Blog „Noch ein veganer Blog“ macht sie sich Gedanken rund um den veganen Alltag, ums Laufen und – vor allem – um Rezepte.
  • Fräulein Moonstruck, das ist Ramona Urschel. Sie kocht: herzhaft, süß, vegetarisch, vegan, mit Fleisch, Fisch, einfach, aufwändig, bodenständig. Vor allem aber: machbar. Ihre Rezepte gibt’s im Blog nach Kategorien oder Alphabet. Im April 2016 legte Fräulein M. ihren Blog still, Reinklicken und Stöbern lohnt sich trotzdem nach wie vor. Kurzzeitig bloggte Ramona dann über ihr grünes Leben. Derzeit legt sie eine Pause ein.
  • Katharina Wawretzka, Mutter und Studentin aus Augsburg, lebt seit 2011 vegan. In ihrem Blog „Ab jetzt vegan“ stellt sie selbstkreierte Rezepte für den Alltag vor, gibt Produktempfehlungen, Restauranttipps und Informationen zu veganer Schwangerschaft und allem, was das Familienleben betrifft.

Kommunikation/Marketing/PR

  • Timm Boßmann ist gelernter Journalist und derzeit als freigestellter Betriebsrat bei Weltbild tätig. Nebenberuflich verknüpft er beides: die Gewerkschaftsarbeit mit dem journalistischen Handwerk. Er berät Betriebsräte in Sachen Öffentlichkeitsarbeit. Auf seinem Blog gibt er Tipps für erfolgreiche PR und weist auf seine Seminare hin.
  • Die Mitarbeiterinnen der PR-Agentur candid communications schreiben in ihrem Blog über Fachliches, über Veranstaltungen, die sie besucht haben, oder darüber, was sie an ihrer Arbeit fasziniert.
  • Explido ist eine Marketing-Agentur im Sheridanpark. 2009 ging ihr Blog an den Start, in dem es hauptsächlich um fachspezifische Themen wie Suchmaschinenoptimierung oder –marketing geht.
  • Und wieder Lisa Figas: In ihrem weiteren Blog „meetshaus“ gibt sie Tipps rund um das Thema Onlinemarketing.
  • Christian Kolos realisiert als Freelancer Webprojekte aller Art. Seine Arbeit ist Thema seines Blogs, genauso wie Photographie oder Cartoons.
  • Was machst Du eigentlich beruflich? Jochen Mack hat die Frage wohl schon häufiger gehört. Auf seinem Blog gibt er Antworten. Der PR-Berater berichtet dort über seine beruflichen Erfahrungen rund um Fundraising, Kirche und Ehrenamt.
  • Bernd Pitz berät Unternehmen und Verlage in Sachen Online-Marketing. In seinem Blog begleitet er die Veränderungen der Medienbranche und schreibt über Fachliches.

Mode

  • Schönheit ist keine Frage der Kleidergröße. Sagt die 28-jährige Cécile aus Augsburg. Sie bloggt als „Theodora Flipper“. In der Szene ist das längst eine Marke. In ihrem Blog schreibt sie über Beauty, Fashion und Lifestyle, insbesondere für Frauen mit Kurven.
  • Patrizia Philp pflegt ihr persönliches Life & Style Diary „Maison Pazi“ über Mode, Make-up, Schwangerschaft und Muttersein. Warum sie in dieser Liste zu finden ist? Naja, Sie ist die Frau von Ronny Philp, Ex-FCA-Spieler. Und wer will nicht ein bisschen was aus dem Leben einer Spielerfrau wissen…

Musik/Szene/Kultur/Literatur

  • Wie schreibt man eigentlich einen Roman? Mira Alexander leistet in diesem Blog Hilfe.
  • Birgit Böllinger und Claudio Miller veröffentlichen auf ihrer Seite „Sätze und Schätze“ Buchbesprechungen mit einem Schwerpunkt auf der Weimarer Republik und amerikanischer Literatur. Es gibt Hinweise zu literarischen Orten und die Serie “Verschämte Lektüren“. Böllinger begleitete auch die Auswahl zum Deutschen Buchpreis 2015.
  • Kulturtermine, News aus dem Theater, Kritiken und Kino-Tipps: All das gibt es auf dem „AuxKult“-Blog von Frank Heindl.
  • Dass Miriam Lochner Artdirektorin bei einer Werbeagentur in Augsburg ist, sieht man ihrem herrlich illustrierten Blog „Auxkvisit“ an. Inhaltlich geht es um Lifestyle in Auxburg in all seinen Facetten: um Musik, TV, Vor-Feiertags-Einkaufssstress, das Single-Leben und Tinder-Dates.
  • Marius Müller leitet die Gögginger Zweigstelle der Stadtbücherei Augsburg. Da er von Berufs wegen den Überblick über den Büchermarkt hat, lohnt sich ein Klick auf seinen Blog. Hier sammelt er seine Buchempfehlungen und Besprechungen, überwiegend zu Gegenwarts- und Spannungsliteratur.
  • Ramona Pietsch ist Frühaufsteherin, schreibt gerne To-Do-Listen und trinkt jeden Tag zwei Liter Tee. Was Leser ihres Blogs aber vor allem interessieren dürfte: Sie kennt sich aus mit Musik, geht zu Konzerten, über die in der Zeitung nix zu lesen ist, und hört Platten, die oft erst Monate später im Radio laufen.

Reisen

  • Adriana Lamar Finkel aus Augsburg hat es nach dem Abi 2016 in die weite Welt gezogen. Genauer: nach Ecuador. In ihrem Blog berichtete sie über den Weltwärts-Freiwilligendienst, den sie dort in der Hauptstadt Quito leistet, über das Land und ihr Leben am Äquator.
  • Teresa Grunwald und Marion Neumann reisen selbst gerne. Auch ihr Blog richtet sich an Reisende – allerdings an die, die nach Augsburg reisen. Einmal pro Woche zeigen sie Urlaubern, Neu-Augsburgern und allen, die es interessiert, in „Light on Augsburg“ was es in der Stadt zu entdecken gibt. So der Plan. Inzwischen ist es etwas ruhiger geworden. Alle Texte sind auch in Englisch verfügbar.
  • Mirella Sidros Eltern stammen aus Jugoslawien, sie selbst ist in Augsburg aufgewachsen und lebt auch hier. Die Verbindung zur Balkan-Region hat sie nie losgelassen. Mit ihrem Blog will sie dazu beitragen, dass die Menschen neugierig werden auf ihre Heimat, dass sie nicht nur Bericht über die politische Situation in der Region lesen können. Mirella schreibt über die Schönheit der Länder, über die Menschen, das Essen und und und…
  • Seit 2004 berichtet die Reisejournalistin Lilo Solcher aus Augsburg in ihrem Blog „Lilos Reisen“ über ferne Länder, veröffentlicht Interviews und Porträts, liefert Gourmet- und Hoteltipps und stellt Bücher vor.
  • Sandra Walz ist gebürtige Augsburgerin und studiert hier an der Uni Vergleichende Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt auf deutscher, englischer und französischer Literatur. 2016 verbrachte sie ein Erasmus-Jahr im französischen Nancy. Darüber berichtete sie in ihrem Blog.

Sport

  • Kristell Gnahm hat sich voll und ganz dem FCA verschrieben. In ihrem Blog widmet sie sich aber nicht nur dem Geschehen auf dem Rasen, sondern auch ihrer Stimmung bei Heimspielen, ihrer Lieblingsgegner und der Treffen mit dem Ex(-Trainer). Leider ist es zuletzt sehr ruhig geworden.
  • Andy Riedl lebt in Frankfurt. Wenn’s um Fußball geht, hängt sein Herz aber an Augsburg. Das sieht man seinem Blog „Auf dem Feld“ an. Dort geht es hauptsächlich um Sport. Genauer: um Fußball. Und ganz genau: um den FCA. Aber auch American Football, musikalische Neuentdeckungen und Reiseerfahrungen sind Thema.

Unternehmen/Wirtschaft

  • Britt Cornelissen ist seit 2014 ThetaHealer und Bewusstseinscoach. Sie unterstützt Menschen dabei, ihren Selbstwert wieder zu entdecken und sich bewusst zu machen, dass sie Schöpfer ihrer eigenen Realität sind. Seit 2015 gibt sie ihr Wissen in ihrem Blog weiter.
  • Der Outdoor-Spezialist Deuter mit Sitz in Gersthofen bloggt seit Februar 2015. Es geht um Produkte, Outdoor-Events und Mitarbeiter.
  • Die Fotografin Barbara Gandenheimer präsentiert in ihrem Blog Kostenproben ihrer Arbeit – vom Hochzeitsshooting über Babyfotos.
  • Wenn sie groß sind, werden sie Journalisten sein. Bis dahin bloggen die Volontäre der Günter-Holland-Journalistenschule in ihrem Blog „Heimatfieber“ über die Ausbildung bei der Augsburger Allgemeinen, über ihren Alltag in der Redaktion, über spannende Termine, Seminare oder Projekte.
  • Lea Kovats gibt in ihrem Blog Einblicke in ihre aktuelle Kollektion, zeigt Kleider, Mäntel, Röcke oder Blusen.
  • Die meisten kennen Kuka als Industrieunternehmen. In ihrem Blog gewähren die Autoren der Systems-Sparte auch den Blick hinter die Kulissen und berichten von Messen, Azubi-Abschieden oder technischen Errungenschaften.
  • Zwei Augsburger haben sich aufgemacht in die Pfalz, um dort als Hoteliers Fuß zu fassen. Holger und Petra Hirsch wagten den Schritt. Was sie dabei erlebt habe, wie ihr Hotel, das Maximilians, läuft und warum sich ein Besuch bei ihnen lohnt, ist in ihrem Blog zu lesen.
  • Das Büro Titus Bernhard Architekten arbeitet international und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Im Blog geht es um Architekturprojekte, Wettbewerbe, Bücher und Ausstellungen. Und auch um Jobangebote.
  • Die Designerinnen des Labels Samobie präsentieren in ihrem Blog ihre aktuelle Kollektion und weisen auf Aktionen in ihrem Laden in der Bismarckstraße hin.
  • Sebastian Schneider ist freiberuflicher Unternehmensberater, Augsburger, Blogger – und damit ein Kandidat für unsere Liste. Auf scrumkurs24.de gibt er Tipps zur Software-Entwicklung. Zusätzlich betreibt er mit Veronika Wengert einen Blog für Freelancer aus unterschiedlichen Branchen.
  • Sebastian Hrabak ist gelernter Journalist. Klar, dass der Inhaber des Coffee Shops „Schwarze Kiste“ nicht nur Kaffee kocht, sondern auch darüber schreibt. Im Blog berichtet er über hochwertigen Kaffee und Bio-Speisen, aber auch über die Probleme, die ein Startup in Deutschland so hat.
  • Ein zehnköpfiges Redaktionsteam füllt den Blog der Stadtsparkasse Augsburg mit Aktuellem aus der Finanzwelt: Mal geht’s um Immobilien, mal um regionale Veranstaltungen oder um die Sparkasse selbst. Auch die Azubis kommen zu Wort.
  • Der Blog der Verdi-Betriebsräte bei Weltbild ist besonders seit der Insolvenz der Augsburger Verlagsgruppe für viele Mitarbeiter, aber auch Journalisten zur wichtigen Infoplattform geworden. Hier stellen die Gewerkschafter ihre Sicht der Dinge dar, berichten von Gewerkschaftsveranstaltungen und geben rechtliche Tipps. Betrieben wird der Blog seit 2009 auf Initiative von Timm Boßmann.
  • Für Maik Zehrfeld ist Bloggen nicht nur ein Hobby. Er betreibt die Seite „langweiledich.net“ hauptberuflich. Dort schreibt er über Serien, Filme, das Netz und das Blogger-Dasein.

Ihr kennt weitere Augsburg-Blogs oder betreibt sogar selbst einen? Dann gebt uns Bescheid. Wir freuen uns, wenn die Liste noch länger wird.

Über Monika Schmich

Themen erfassen. Schnell umsetzen. Mit der Zielgruppe im Blick. Journalismus trifft PR.

» Augschburg, Fachliches » Das sind Augsburgs Blogs
Am 23. November 2015
Von
, , ,

21 Antworten auf "Das sind Augsburgs Blogs"

  1. Dani sagt:

    Das möchte man sich gleich ausdrucken und aufhängen! 😉 Wahnsinnsliste! Wird ein „Lesezeichen“ bekommen. Danke!

  2. Carla sagt:

    So eine schöne, bunte Liste – lieben Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt, diese ganzen Blogs zu suchen und mit so netten Worten vorzustellen! Liest sich sehr interessant, dass das OpenLab einen Blog hat war mir z.B. gar nicht bewusst. Und natürlich auch vielen Dank für die schöne Vorstellung meines Blogs 🙂

    Ein Blog, der mir noch einfällt, ist dieser hier: http://www.p-roocks.de Dort bloggt mein Freund mal sporadisch, mal regelmäßiger über philosophische Themen und seine Weltanschauung oder kommentiert das aktuelle Tagesgeschehen (mehr oder weniger) zynisch. Unterdessen ist die versehentlich deaktivierte Kommentarfunktion auch wieder verfügbar.

    Liebe Grüße
    Carla

  3. Petra Hirsch sagt:

    WOW! Was für eine Liste! Ob die Mädels von candid damit gerechnet haben? Eine tolle Aktion habt ihr da auf die Beine gestellt! Ich kann es nicht oft genug sagen.
    Ich bin stolz, dabei gewesen sein zu dürfen. Während der Parade habe viel erfahren über diese Stadt und deren Menschen, die ich jetzt natürlich sehr vermisse. Ich habe viele tolle Blogger kennengelernt, viel Wissenswertes und Nützliches für mich erfahren. Viele Inspirationen und Denkanstöße habe ich auch mit genommen. Und vor allem: es hat riesig Spaß gemacht! Und auch wenn ich mich nicht in allen Themen gefunden habe, jeder Morgen war ein bisschen wie Weihnachten: welches Geschenk gibt es heute?
    Auf bald?
    Petra

  4. Super Sache! Ganz schön spannend, wen man hier noch alles entdeckt …
    Vielen Dank, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast! Das kann sicher nicht jede Stadt von sich behaupten, dass sie eine Liste ihrer Blogger hat – und dann noch so nett zusammengefasst.

  5. Monika sagt:

    Und es werden immer mehr… Wahnsinn! Schon wieder drei neue Blogs hinzugefügt: den Reiseblog für Augsburg-Besucher von Teresa Grunwald und Marion Neumann, den Foodblog „Chestnut & Sage“ von Julia Herrmann und Christian Kolos Design-Blog.

  6. […] und oberirdischem Design. Bisher versprengt und unauffindbar für die, denen sie unbekannt waren. Eine Übersicht ist nun erstellt. Wir kommen darin vor […]

  7. Stefan sagt:

    Hey Monika, vielen Dank für die Mühe und natürlich auch für das Erwähnen.
    Ich möcht auch noch gleich meinen Namensvetter Stefan vom Blog a2011 zur Ergänzung vorschlagen. Zwar ohne Kommentarfunktion, aber vielleicht kann man da ja ein Auge zudrücken 🙂

  8. […] Monika Schmich von Candid Communications hat sich nun einmal die Mühe gemacht, sämtliche bekannte Blogs von Augsbürgern und über Augsburg zu sammeln, nach Themen zu ordnen und in eine ansprechende Form zu bringen. Hier ist das Ergebnis
    Wer noch nicht dabei ist – einfach bei Candid Communications melden, sich vernetzen und dabei sein! […]

  9. […] Das sind die Augsburger Blogs Das sind die Augsburger News in Telegramm-Stil […]

  10. Metterlink sagt:

    Ihr Lieben!
    Es gibt doch noch mehr Blogger in Augsburg! Und tatsächlich noch andere Nähblogs!
    http://sakiwi-handmade.blogspot.de und https://daselfele.wordpress.com/
    Liebe Grüße,
    Marina

  11. […] und über Augsburg zu sammeln, nach Themen zu ordnen und in eine ansprechende Form zu bringen. Hier ist das Ergebnis Wer noch nicht dabei ist – einfach bei Candid Communications melden, sich vernetzen und dabei […]

  12. WalterHa sagt:

    Solche Seite sind wichtig, um Besuchern von Augsburg einen positiven Eindruck zu vermitteln. Und die nötigen Informationen zu geben. Egal, ob Besucher einen Augenarzt in Augsburg suchen oder aber das Fundbüro

  13. Victoria sagt:

    Falls das Umland auch zählt: Am südlichsten Zipfel des Landkreises Augsburg blogge ich bei http://www.kuchenerbse.de über Baby, Elternsein, Reisen und regionale Tipps (Augsburg, Landsberg, Ammersee).
    Unter http://www.traberblog.de geht’s um den vierbeinigen Untersatz.

    • Monika sagt:

      Na klar, Viktoria, Schwabmünchen ist ja quasi Augburg… Vielen Dank für den Hinweis. Der Traberblog und die Kuchenerbse sind jetzt mit in unserer Liste.

  14. Phillip sagt:

    Wirklich super die Zusammenfasseng! Da kann man sich auch super weiterbilden auf vielen Blogseiten. Dankeschön!!

  15. Habiba sagt:

    Huhu – ich bin ahaaaaauuuuuch ein Blogger aus Augsburg 😉 Allerdings noch sehr frisch dabei. Und wenn möglich, dann wäre ich sooooo gerne auch in den „Gelben Blogger-Seiten“ aufgeführt. Ich rede immer viel und gerne und über viiiiiiele Themen. Auf meinem Blog konzentriere ich mich auf DIY, und schreibe ab und an auch übers Kochen/Essen, Reisen und alles was ich sonst noch liebe. Hier bin ich zu finden: http://CraftifyMyLove.com

  16. Hallo,

    super regionales Thema, top! Ich komme auch aus dem Bismarckviertel aus Augsburg. Ich bin freiberuflicher Unternehmensberater und befasse mich unter anderem mit dem Thema Scrum seit 2005. Auf ScrumKurs24.de veröffentliche ich dazu Artikel und baue meine Onlinekurse aus.

    Mit meiner Frau zusammen betreiben wir auch noch den Freelancer-Blog.eu – aus gegebenem Anlass sozusagen 🙂

    Wir würden uns natürlich auch über eine Aufnahme freuen und lesen die immer länger werdende Liste fleißig mit!

  17. Liebe Monika,

    ich würde mich freuen, wenn auch mein Blog www. natuerlichschmeckts.de in die Liste der Augsburger Blogger aufgenommen wird. Meinen Blog habe ich vor zwei Jahren ins Leben gerufen. Dort gibt es meine alltagstauglichen vegetarischen Gerichte mit frischen und natürlichen Zutaten. Vor zwei Monaten bin ich mit meiner Familie von Gütersloh nach Augsburg gezogen.
    Liebe Grüße
    Zorica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass du kein Spammer bist: *

« »